Animation de

Seit drei Generationen widmet sich die Familie Carlotto mit Engagement und Leidenschaft dem Weinsektor. Umberto Carlotto begann 1940 als Farmpächter in der Firma Schloβhof in Mazzon bei Castel Caldif, wo er mit seinem Bruder und Sohn Ferruccio 50 Jahre lang die Weinberge bewirtschaftete. Im Jahr 2000 begannen Ferruccio Carlotto und seine Tochter Michela mit der Herstellung ihrer eigenen Trauben, unter voller Achtung der überlieferten guten Praktiken der Landschaft und des Weinguts, um die Eigenschaften des Ursprungsortes im Wein zu erhalten. Unsere Philosophie ist es, die richtige Traube am richtigen Ort zu kultivieren. Wir stellen drei Rebsorten her: Pinot Noir, Lagrein und Schiava. Filari di Mazzòn ist ein schwarzer Pinot, der auf dem Hügel von Mazzon, einem Dorf links vom Etschtal, am Fuße des Naturparks "Monte Corno" und der Wiege dieser delikaten Rebsorte angebaut wird. Von nun an ist es ein Lagrein, der in Ora, auf dem Schwemmlandboden des Rio Nero, aus Reben wächst, die 1946 und 1960 teilweise mit Pergola und 2003 und 2006 mit Guyot bepflanzt wurden. Dank ihres Alters können diese Reben einen strukturierten Wein erhalten, der einer mittellangen Reifung standhalten kann. Die Schiava-Trauben stammen aus einem kleinen Pergola-Weinberg, der 1980 in Mazzon gepflanzt wurde. Diese historische Südtiroler Rebsorte ergibt einen Wein mit einfachem Charakter, feinfruchtigem Charakter und ausgezeichneter Frische.