icon pdfetichetta schiava 2018

 Vernatsch

Die Vernatschtrauben wachsen in einem kleinen 2013 in Auer gepflanzten Weingarten. Bis 2012 stammten die Trauben aus einer alten 1982 in Mazzon angelegten Pergel, wo nun seit 2013 Spätburgundertrauben wachsen. Der Vernatsch, eine historische südtiroler Rebsorte (die man in Württemberg als Trollinger, d.h. Tirolinger, kennt) ergibt einen einfachen, feinfruchtigen Wein von groβer Frische mit relativ niedrigem Alkoholgehalt und ist unersetzlich in Situationen, in denen das Trinken wichtiger ist als das Degustieren.

 

Ursprungs-Bezeichnung Vigneti delle Dolomiti IGT
Lage Auer

Reben

100% Vernatsch; 6500 Reben pro ha
Drahtrahmenerziehung mit
Guyotschnitt; Ernte Mitte September.
Fläche 0,2 Hektar
Flurnamen und Pflanzjahr Raut 2013; Tschint 2011
Böden Steinige Schwemmlandböden 
Höhe 230 m ü.d.M

Vinifizierung und Ausbau

Die Beeren werden entrappt und dabei leicht gequetscht. Fermentation und Mazeration dauern ca. 10 Tage, der biologische Säureabbau passiert im Stahltank und nach einigen Monaten wird der Wein abgefüllt, und kann also schon sechs Monate nach der Ernte getrunken werden.

Erster Jahrgang 2000
Produktion 2.000 Flaschen